Bild von iPad mit D4:Fertigung

D4:InTouch PPS

Produktionsplanung

Entscheidend bei einer Produktionsplanung ist, dass sich diese mit minimalem Aufwand durchführen lässt, dabei Gelerntes automatisch berücksichtigt wird und jederzeit Eingriffe möglich bleiben.

Wir nennen das "smarte Planung"!

  • Bei der Überführung von Angeboten in Aufträge erlauben Vorlagen zu Einzelteilen, Baugruppen oder gesamten Werkzeugen eine schnelle Feinplanung über Arbeitsschritte, Material, Kaufteile und Fremdleistungen
  • Einfaches Auslösen und Überwachen von Produktionsaufträgen, unter Berücksichtigung der aktuellen Fertigungssituation, Auftragsbestände, Produktionsab und -zugängen und Lagermengen zu Fertig-, Halbfertig- und Rohware
  • Die mehrstufige Planung bietet u.a. Sichten zu Kunden, Artikeln oder zur Gesamtproduktion, die den umfassenden Überblick nach Liefertermin, SOLL- und IST-Zeiten oder Fertigungsstand ermöglichen und aus denen sich direkt Änderungen vornehmen lassen
Kapazitätskalender
  • Verwalten von Kapazitäten unter Berücksichtigung von Arbeitsschritten, Maschinen, Maschinenpools
  • Berücksichtigung von z.B. Urlaubsplanung, Kranktagen, Schichtmodellen oder Betriebsferien
  • Übersichtliche Darstellung der Schichtmodelle nach Abteilung für die einfache Urlaubsplanung oder Schichteinteilung
Arbeitsplanmanagement
  • Anpassbare Arbeitsplanvorlagen über pauschalisierte Arbeitsschritte, Material, Fremdleistungen und Kaufteile
  • Auswertung Grob- zu Feinkalkulation oder Grobkalkulation zu IST-Zeiten direkt im Arbeitsplan
  • Formelgestützte Rohmaßberechnung von Zeiten und Mengen direkt aus dem Arbeitsplan und unter Berücksichtigung von lieferantenspezifischer Staffelpreise / Mindermengen
  • Übernahme eines Arbeitsplanes in den Artikelstamm
  • Unterscheidung nach Rüstzeiten und Produktionszeiten mit Arbeitskraft und reinen Maschinenlaufzeiten
  • Einfaches Kopieren von bestehenden Arbeitsplänen aus historischen Belegen
  • Berechnung von Fremdleistungen entweder auf Grundlage von Mengen oder Gewichten
  • Direkte Übernahme zugehöriger Arbeitspläne aus der Vorkalkulation für die Feinplanung
  • Dokumentenmanagement mittels Objektanhängen wie z.B. Kundenzeichnungen, Produktionshinweisen oder Prüfplänen mit direktem Zugriff am Bedienterminal beim Einsatz von D4:InTouch BDE
  • Automatisierte Bestellung von Kaufteilen, Fremdleistungen oder Werkstoffen direkt aus dem Arbeitsplan
  • Steuerung der Produktion über Info-Schritte im Arbeitsplan oder Zwangssteuerungen beim z.B. Überschreiten der SOLL-Zeit um einen einstellbaren Prozentsatz
  • Schnelles Kopieren und Einfügen aus anderen Belegen oder Belegvorlagen
Lieferterminplanung/-simulation
  • Start- und Endterminberechnung für Auftragspositionen bis hin zu den einzelnen Arbeitsschritten
  • Kapazitätsauslastung von Arbeitsschritten, Maschinen und Maschinenpools
  • Feinplanung der Arbeitsschritte auf Maschinenpools oder Maschinen unter Berücksichtigung von Kapazitäten und Terminen mit eingebauter Kollisionsüberwachung
  • Manueller Eingriff zur Terminverschiebung einzelner Arbeitsschritte
  • Kollisionswarnungen mit frei definierbaren Kollisionsgründen
  • Individuell konfigurierbare Sichten auf die Kapazitätsplanung nach z.B. Terminen, Kunden, Arbeitsschritten oder Kollisionen
  • Einfache Änderungen an Arbeitsschritten oder Belegpositionen direkt aus der Planungsübersicht oder den Planungsgrafiken

 

Beim Einsatz der optionalen D4:PPS Planung

  • Grafische Darstellung und Planungsgrafiken zu Arbeitsschritte, Maschinen, Pools, Kapazitätsplanung
  • Engpass-Scanner
  • Interaktives Arbeiten mit den Plandaten zum Erkennen und Beseitigen von Engpässen
  • Drag & Drop-Planung